Musik aus Russland

Natalia Christoph (Klavier) und Wayne Foster-Smith (Violoncello)

Werke von M. Glinka, P. Tschaikowsky, A. Skrjabin, und S. Rachmaninow

Die russische Pianistin Natalia Christoph stammt aus Kaliningrad (Königsberg). Ihre berufliche Ausbildung begann sie in der Fachmusikschule ihrer Heimatstadt, absolvierte ein Studium am Leningrader Konservatorium als Pianistin und Musikwissenschaftlerin. Am Moldauischen Konservatorium folgten Konzertauftritte als Pianistin, Liedbegleiterin und Kammerensemblemusikerin.

Seit 1992 lebt Natalia Christoph in Berlin, wo sie sich durch ihre Mitwirkung in Konzerten im Konzerthaus Berlin, im Meistersaal, in der Spandauer Zitadelle, den Schlössern Britz, Friedrichsfelde, Glienicke, Oranienburg und auf vielen weiteren Podien einen hervorragenden Namen gemacht hat.

Natalia Christoph hat einen Lehrauftrag an der Universität der Künste in Berlin.

Der Cellist Wayne Foster-Smith hat seit 1999 die Dozentur für Kammermusik an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin. In Los Angeles geboren, hat er dort Cello, Klavier und Komposition studiert, setzte sein Studium an Stanford University und UCLA fort und schloß es mit einem Künstlerdiplom an der Juilliard School ab.

Nach zwei Jahren als Assistent des Juilliard Streichquartetts wurde Herr Foster-Smith Direktor des Kammermusikprogramms der New York Youth Symphony. Von 1996 bis 2000 war er Dozent beim Aspen Music Festival in Aspen, Colorado. Foster-Smith war Mitglied des Newberry Streichquartetts, des Players Ensembles und Gründer und Leiter des Edgehill Ensembles.

Eintritt: 19 €

Veranstaltungsübersicht

Ort: Schmiedehof Beelitz